Gratis Workout Plan

Nur ein Klick und du bist deiner Traumfigur schon ein Stückchen näher!

 

Eintragen und gratis Workoutplan zugeschickt bekommen!

 

#maximaCOMEPASS Colours of Life

„Colours of Life“. Das ist das Motto des maxima COMEPASS Blogger Awards 2018, für den ich mich mit diesem Beitrag qualifizieren möchte. Klingt ja so, als könnte man über alles schreiben, wäre da nicht meine Liebe zum Perfektionismus und meine Schwäche Entscheidungen zu treffen.

 

Ich bin vor einiger Zeit beim Scrollen durch Facebook auf den maxima COMEPASS gestoßen und habe seitdem das Motto „Colours of Life“ nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Ich wollte unbedingt mitmachen, habe gegrübelt und überlegt, bin aber einfach auf kein Thema gekommen, dass ich mit einer der Kategorien (Fashion, Beauty, Lifestyle, Feel, Food), dem Motto und meinem Blog verbinden könnte.

Ich hatte dauernd ein kunterbuntes Outfit á la Pippi Langstrumpf vor Augen oder ein quietschend farbiges Make-up, als hätte ich zu tief ins Schminktascherl geschaut. Bunt wie ein Kanarienvogel passt einfach nicht zu mir und meinem Blog. Ich hatte keinen kreativen Einfall, mit dem ich mich, die Jury und vor allem euch liebe Leser überzeugen könnte. Schon fast habe ich den Gedanken gestrichen, beim maxima COMEPASS teilzunehmen, aber dann…

 

My Colour of Life

Kurz vor der Deadline für die Abgabe ist mir dann plötzlich beim Zähneputzen (da habe ich oft die besten Einfälle) DIE Idee gekommen und in der Sekunde musste ich mich an den Laptop setzen und runterschreiben, was mir in den Fingern brannte. Mein Thema ist eigentlich schon die ganze Zeit vor meiner Nase gewesen. #LOVEbeingfascinated

Wie manche vielleicht wissen, wird mein Blog am 9. Jänner exakt ein Jahr alt. In diesem Zusammenhang hat mich eine Farbe symbolisch, auf meinem aufregenden Weg, beginnend bei der Idee, dem ersten Blogpost, der ersten Kooperation, der Unternehmensgründung, ja bis hier her begleitet: Rot. Rot wie die Liebe.

Die LIEBE, die eigentlich schon von Beginn an in meinem Hashtag #lovebeingfascinated gesteckt hat. Die Liebe zum Detail. Die Liebe zur Fotografie. Die Liebe zur Mode, zur Fitness, zur Ernährung, zum Design. Genauso wie die Liebe zum Perfektionismus, zur Arbeit, zum Netzwerken, zum To-Do-Listen abhaken. Aber noch viel wichtiger: Die Liebe meiner Eltern, meiner Schwestern, meines Freundes, meiner Großeltern, ja meiner gesamten Familie und meiner Freunde. Sowie die Liebe meiner Follower, ohne die mein Blog gar keinen Sinn hätte. Also warum nicht nur diese eine Farbe hernehmen? „My Colour of Life“. Rot.

 

Rot wie die Liebe meiner Eltern und Geschwister.

Auch wenn meine Eltern anfangs vom Bloggen noch nicht so überzeugt waren, so unterstützen sie mich heute voll dabei. Speziell meine Schwestern waren gleich mit Begeisterung dabei und stehen mir, egal wo, mit Rat und Tat zur Seite. Angefangen bei den vielen Stunden des Korrigierens meiner Texte (die unzähligen Beistriche, die ich vergesse), die unendlichen Kamera-Schnappschüsse bis endlich ein Foto dabei ist, das mir gefällt und die tausenden Outfitbesprechungen und -planungen, speziell mit meiner kleinen Schwester. Sie ist genauso eine kleine Fashionista wie ich und hat oft sogar noch bessere Ideen, sodass ich mir ein paar Looks von ihr abschauen kann.

Danke, meiner engsten Familie, dass ich machen kann was ich liebe und ihr mir immer den Rücken stärkt. Ohne euch wäre mein Blog erstens „fotolos“ und meine Snapchatstory nur halb so lustig.

 

Rot wie die Liebe meiner Großeltern.

Besonders hervorheben, muss ich eigentlich die Liebe meiner Großeltern – meine mittlerweile größten Fans und bravsten Leser. Ihre erste Frage war zwar: „Was ist das, dieses Bloggen?“, aber nachdem ich es ihnen erklärt habe und sie sich in meinen Newsletter eingetragen haben, bekomme ich jede Woche einen Anruf und sie erzählen mir, wie sie den neusten Blogbeitrag finden. Danke Oma und Opa, dass ihr tatsächlich von Anfang an von meiner Idee begeistert ward und mir immer wieder das Feedback gebt, dass es toll ist, was ich mache. Danke dafür!

 

Rot wie die Liebe meiner gesamten Familie.

Ein großes Dankeschön geht auch an meine begabte angeheiratete Tante, die einfach die schönsten Fotos von mir macht (HIER ein Beispiel) und das richtige Auge dafür hat. Mit ihr teile ich die Liebe zum Fotografieren und neben den tollsten Shootings für meinen Blog, lerne ich bei ihr auch jedes Mal etwas Neues dazu. Danke Katrin Franz Photography!

Meine Familie ist noch sehr viel größer und jeder von ihnen hat irgendwie Teil an meinem Blog, wenn auch manchmal nur unbewusst. Sie haben mich einfach zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin. Sehr kitschig, ich weiß, aber wenn ich schon einmal dabei bin (und auf meinem Blog kann ich schließlich posten, was ich will), will ich mich bei all meinen Onkeln, Tanten, Cousinen, Cousinen zweiten Grades, Großtanten, etc. bedanken. Danke, dass es euch gibt!

 

Rot wie die Liebe meines Freundes.

Mein Freund hat es leider nicht immer leicht mit mir. Neben Job, FH und meinem Blog, bleibt eben oft nicht so viel Zeit für ein soziales Leben und so sehen wir uns unter der Woche oft nur zum Trainieren. Wenn wir dann einmal unterwegs sind, will ich doofe Kuh oft auch noch Fotos für Instagram und er muss hundert Mal herhalten, bis das Foto tatsächlich so aussieht, wie ich es mir vorstelle.

Ein Blogger-Freund hat es wirklich nicht einfach, das kann wohl jede Bloggerin bestätigen, aber ihr seid die wahren Helden hinter uns Fotosüchtigen. Ihr holt uns runter, wenn es mal zu viel wird, zwingt uns zum Training, auch wenn wir eigentlich keine Lust haben, bringt uns auf neue Ideen, bremst uns im Notfall in unseren Kaufräuschen und erinnert uns, auch mal das Smartphone aus der Hand zu legen. Ihr sagt uns direkt ins Gesicht, wie ihr unser Outfit tatsächlich findet, wenn wir wieder mal komplett durchdrehen und es lediglich in unseren Köpfen mega fancy aussieht. Ihr seid es aber auch, die uns am Ende des Tages wieder aufbauen, wenn wir von anderen Kritik einstecken müssen oder etwas nicht so klappt, wie wir uns das vorstellen.

Danke, dass ich mich auf dich verlassen kann, ich manchmal noch so blöd sein darf und du trotzdem immer zu mir stehst und mich in allem unterstützt. Danke!

 

Rot wie die Liebe meiner Freunde.

Danke an alle meine Liebsten, die mich teilweise schon seit ich klein bin kennen und begleiten. Danke, dass ihr von Anfang an von meinem Blog begeistert ward, mir ständig aufmunterndes Feedback gebt und mich unterstützt, ob beim Fotografieren, Beiträge teilen, Ideen sammeln… Ihr seid da, wenn ich euch brauche. Sei es, dass ich spontan anrufen kann, um bei einem Glas Wein mein Herz auszuschütten oder wir ausgelassen lange Partynächte durchtanzen.

Ich zähle zwar nicht jeden Einzelnen von euch auf, aber fühlt euch angesprochen und ich sage: Danke, dass es euch gibt!

 

Rot wie die Liebe meiner Leser.

Die Liebe meiner Leser schätze ich ganz besonders. Ohne euch könnte ich nämlich nicht das machen, was mir die aller meiste Freude bereitet. Ich könnte schreiben, worüber ich will, aber wenn es keiner liest, würde es nicht ansatzweise so viel Spaß machen. Es sind die lieben Kommentare und Nachrichten, die ich von euch bekomme, die mich jeden Tag darin bestätigen, dass es sich lohnt weiterzumachen und jede freie Minute in meinen Blog zu investieren. Der Blog ist wirklich mein Herzensprojekt und Dank eurem Feedback, weiß ich, dass ihr schätzt, wie viel Zeit und Liebe ich da hineinstecke.

Ich bin wirklich dankbar, dass es euch gibt, dass euch gefällt was ich schreibe und ich deshalb nie die Freude daran verliere. Danke danke danke euch!

 

Das waren jetzt sehr viele Danksagungen, aber die waren anlässlich des bevorstehenden 1. Geburtstages einfach einmal notwendig. „My Colour of Life“ ist Rot. Rot wie die Liebe, denn ohne diese würde es meinen Blog heute nicht geben. Wenn ich eines weiß, dann dass die Idee zu „Fitness Fashion Fascination“ eine der besten war, die ich je hatte. Ich habe im Bloggen alles gefunden, wonach ich, ohne es zu wissen, in einem ganzen Orientierungsjahr, ja vielleicht sogar schon viel länger, gesucht habe.

Das Shooting habe ich übrigens mit Katrin Franz Photography im Kunsthistorischen Museum gemacht. Welcher Ort eignet sich besser, um über Farben und die Liebe zu schreiben?

#lovebeingfascinated

Love,
Kathi

 

Teller Rock Nachts im Museum Outfit Nachts im Museum Detailaufnahme Bestickung Filzrock Nachts im Museum Outfit Detailaufnahme Ohrring Nachts im Museum Nachts im Museum Outfit Detailaufnahme rote Handtasche Nachts im Museum James Bond Style Pose

(Foto Credits: Katrin Franz Photography)

 

Rollkragenpullover H&M | Rock VINTAGE | Overkneeboots VINTAGE |
Strumpfhose DM | Tasche WORLD OF ACCESSORIES |
Ohrringe H&M | Lippenstift TREND IT UP

 

 

Share this article

No Comments Yet.

Schreib ein Kommentar